Warenkorb
translation missing: de.general.icons.icon_title

Mehr als nur heiße Luft: Gesichtsdampfbäder

translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title
Mehr als nur heiße Luft: Gesichtsdampfbäder

Es ist eines der ältesten Schönheitsrituale der Welt: das Gesichtsdampfbad. Tatsächlich gab es Dampfbäder schon zur Zeit der Römer. Es kann dabei helfen, das Gesicht schonend aber gleichzeitig intensiv zu reinigen, wirkt entspannend und regt die Durchblutung an. Kurz: Ein Gesichtsdampfbad trägt zur Verschönerung Deines Hautbilds bei. Darüber hinaus kann es auch bei Erkältungssymptomen als linderndes Hilfsmittel eingesetzt werden.

Was ein Gesichtsdampfbad bewirkt

Egal in welcher Form, ob als Sauna, Dampfbad oder Hamam – die Kombination von Wärme und Feuchtigkeit wirkt entspannend und hat zahlreiche positive Auswirkungen auf den Körper und vor allem auf die Haut.

Die warmen Dämpfe helfen dabei, verstopfte Poren zu reinigen und Schmutz und Talg zu beseitigen. Die Kombination aus Wärme und Feuchtigkeit macht die Haut weich und geschmeidig, der natürliche Reinigungsprozess der Haut wird unterstützt. Verhärtete Pfropfen aus Talg, Fett und Make-up-Resten lockern auf und lösen sich. Deine Haut wird nach einem Dampfbad besonders gut durchblutet, die Blutgefäße weiten sich aus. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt, auch Falten können durch die regelmäßige Anwendung von Gesichtsdampfbädern gemildert werden. Darüber hinaus bereitet ein Dampfbad die Haut auf die anschließende Pflege vor. Zusätzlich zu den heißen Dämpfen können bestimmte natürliche Inhaltsstoffe unterstützend wirken. So kann Kamille bei gereizter Haut beruhigen und Entzündungen hemmen, während Rosmarin belebend, durchblutungsfördernd und antibakteriell agiert. Salbei hingegen wirkt entzündungshemmend und desinfizierend.

Hilfsmittel bei Erkältungen

Die feinen Tröpfchen der heißen und feuchten Luft des Dampfbades gelangen in den Mund- und Rachenraum, die Nase und die Nebenhöhlen. Durch die Inhalation befeuchten die entstehenden Dämpfe die Schleimhäute und können dabei helfen, den Schleim zu lösen. Wir können besser abhusten, die Nase läuft und wird von festsitzendem Schleim befreit. Schnupfen und Halsschmerzen können gelindert werden.

Hinterlasse einen Kommentar