Your cart
Close Alternative Icon

Pigmentflecken: Dunklen Flecken auf der Haut

Arrow Thin Left Icon Arrow Thin Right Icon
Pigmentflecken: Dunklen Flecken auf der Haut

Pigmentflecken sind eine Hyperpigmentierungen der Haut. Es sind braune bis zu dunkle Verfärbungen, die sich auf mehr oder weniger großen Teilen der Haut bilden können. Doch wie kommt es zu den harmlosen Flecken? Und viel wichtiger, was kann man gegen sie unternehmen?

Diese dunklen Areale bilden sich, wenn die Melanozyten (Pigmentzellen) in der Haut in einigen Bereichen mehr Melanin, das ist der dunkle Hautfarbstoff, freisetzen als in anderen Bereichen. Die Melanozyten liegen in der Basalzellschicht der Haut, also im belichteten Teil. Bei Sonneneinstrahlung bilden diese Zellen den Hautfarbstoff, welcher die Haut bzw. die tieferliegenden Schichten der Haut vor den schädlichen Strahlen schützt.

Auslöser für dunkle Flecken

Durch eine Entzündung der Haut kann es zu Veränderungen der Produktivität der Melanozyten kommen. Kurz gesagt, nach einer Hauterkrankung wie zum Beispiel Akne läuft die Produktion von Hautfarbe auf Hochtouren. Das Gleiche kann bei weiteren Umwelteinflüssen oder körperlichen Veränderungen passieren. So kann zu starke Sonneneinstrahlung, große Hitze, ein veränderter Hormonhaushalt wie in der Schwangerschaft oder den Wechseljahren und eine aggressive Behandlung der Haut (Kratzen, Pickel ausdrücken) zu den unerwünschten Flecken führen. Da die Melanozyten bei Afrikanern bzw schwarzen Hauttypen Typ VI generell wesentlich aktiver sind, als die bei Europäern, kommt es bei uns öfter zu dunklen Flecken auf der Haut.

Was hilft gegen Flecken bei Afrikanern?

Gibt es ein Zaubermittel, das die Flecken wieder verschwinden lässt? Nicht ganz. Das Beste, was man gegen Pigmentflecken machen kann, ist ihnen vorzubeugen.

Sonnenschutz und Peeling

Um dies zu tun, sollte man täglich Sonnenschutzcreme, -gel oder -spray benutzen. Auch wer einen dunklen Teint hat, ist vor aggressiver Sonneneinstrahlung nicht komplett geschützt. Übrigens ist eine intensive Sonneneinstrahlung der Hauptgrund für dunkle Flecken!! Aus diesem Grund sollte man jeden Tag Produkte mit SPF 15 auftragen. So bleibt man auf der sicheren Seite.

Kommt es aus anderen Gründen zu den störenden Flecken können dennoch einige Mittel helfen, die Flecken abzuschwächen oder teilweise wieder verschwinden zu lassen. Wer nach einem kurzen Sonnenbad oder nach einem durch Medikamente bedingtem kurzen Akneausbruch zu dunklen Flecken gekommen ist, können Produkte mit Peelingeffekt helfen die Flecken wieder verschwinden zu lassen. Das können mechanische Peelings mit sogenannten Schleifpartikeln sein oder auch säurehaltige Peelings mit Aminosäuren, Azelainsäure und Fruchtsäure sein. Je nach Stärke des Peelings sollten Letztere aber eher von einer professionellen Kosmetikerin oder einem Hautarzt durchgeführt werden.

Hautaufheller oder Hautarzt

Sollten die dunklen Flecken sich hartnäckig erweisen, können spezielle Hautaufheller wichtig nur punktuellhelfen. Diese greifen das Melanin an und bauen es ab. Anschließend wird es vom Körper abtransportiert und es hellt den Pigmentfleck auf. Hier sollte man allerdings auf die Konzentration achten und sich langsam herantasten. Im idealsten Fall erreicht man wieder ein ebenmäßiges und schönes Hautbild.

Wer sich unsicher ist, oder wer immer noch unter Hautproblemen wie Akne, Schuppenflechte oder anderen Hauterkrankungen leidet, sollte den Hautarzt aufsuchen. Er kann die Haut begutachten und kann dann die gesündeste und vielleicht auch schnellste Lösung anbieten.

Leave a comment