Your cart
Close Alternative Icon

Hautpflege für Männer

Arrow Thin Left Icon Arrow Thin Right Icon
Hautpflege für Männer

Von wegen harter Schale, weicher Kern – mit der richtigen Pflege wird auch männliche Haut ruckzuck kuschelsanft.

Männerhaut ist anders

Die männliche Haut unterscheidet sich von der weiblichen. Männer haben ein dickes Fell: Ihre Haut ist rund 20 Prozent dicker als weibliche Haut. Außerdem enthält sie mehr Kollagen und Elastin und bleibt daher länger straff und schützt besser vor Kälte. Daneben ist sie um einiges robuster als die der Frauen. Allerdings besitzt sie auch mehr und vor allem aktivere Talgdrüsen als die des weiblichen Geschlechts. Dies hat zur Folge, dass männliche Haut meist fettiger ist, als die der Damen, was vor allem in der Pubertät häufig zu unreiner Haut und Akne führen kann.

Die richtige Pflege

Da Männer verstärkt zu vermehrter Talgproduktion und damit auch eher zu Unreinheiten und Pickeln neigen, sollten sie darauf achten, ihre Haut regelmäßig zu reinigen und zu klären. Am besten eignen sich dafür milde pH-neutrale Waschgels. Nach dem Waschen sollte eine Creme passend zum jeweiligen Hauttyp gewählt werden. Je nachdem, ob Du zu trockener, sensibler, öliger oder Mischhaut neigst, kannst Du Deine anschließende Pflege danach anpassen. Achte darauf, ein Produkt zu nehmen, welches bereits einen integrierten Lichtschutzfaktor besitzt. Übrigens: Unsere Produkte eignen sich sowohl für Männer als auch für Frauen. Sowohl unser Waschgel als auch unsere Tages- und Nachtcreme wie auch unsere Maske können auch von den Herren der Schöpfung verwendet werden. Regelmäßige Peelings befreien die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, bereiten sie auf die nachfolgende Pflege vor und bringen die Haut wieder zum Strahlen. Wir persönlich empfehlen hier vor allem Peelings auf Fruchtsäurebasis (AHA-Peelings). Ein besonderes Thema ist die Pflege rund um die Rasur. Gerade Herren mit sensibler Haut, könne mitunter zu Hautirritationen wie Rasurbrand oder Pickeln neigen. Aufgrund dessen ist es besonders wichtig, die Rasur mit der entsprechenden Sorgfalt durchzuführen. Bevor man beginnt, sollte das Gesicht zunächst gründlich gereinigt werden. Durch das warme Wasser quellen die Haare auf, werden weicher und können auf diese Weise viel leichter gekürzt werden. Im nächsten Schritt wird je nach persönlicher Vorliebe ein Rasierschaum, -gel oder eine Rasiercreme aufgetragen. Dieser Step sorgt dafür, dass die Klingen besser über die Haut gleiten. Am besten lässt Du Rasierschaum und Co. erst einmal für ein paar Minuten einwirken lassen, bevor Du damit loslegst. So werden die Barthaare weicher, lassen sich besser schneiden und belasten die Klinge nicht so sehr. Die anschließende Pflege ist besonders wichtig, da frisch rasierte Haut extrem gereizt ist und schnell mit Rötungen, Unreinheiten oder sogar mit Rasurbrand reagieren kann. So solltest Du das Gesicht nach der Rasur zunächst mit Wasser von Seifen- und Bartresten reinigen. Ein danach aufgetragenes Aftershave-Produkt beruhigt die Haut. Mithilfe von entzündungshemmenden Wirkstoffen beugt es Pickeln vor und schützt die Haut  gleichzeitig vor dem Austrocknen. Ein Aftershave-Produkt kann das klassische Rasierwasser sein, aber auch ein Gel, eine Creme, ein Balsam oder ein Tonic.

Leave a comment