Warenkorb
translation missing: de.general.icons.icon_title

Schlag dem Herbstblues ein Schnippchen

translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title
Schlag dem Herbstblues ein Schnippchen

Schlechtes Wetter kann die Stimmung trüben. Es heißt schließlich nicht umsonst „Herbstblues“ und nicht „Frühlingsblues“. Die Tage werden kürzer und grauer, die Sonnenstunden sinken und das Wetter wird rauer. Tatsächlich ist die Wirkung von Sonnenlicht auf unsere Stimmung wissenschaftlich erwiesen. Helles Licht bewirkt die Produktion von Serotonin, einer Art Gute-Laune-Hormon. Unsere Stimmung wird bei Licht automatisch besser. Im Gegenzug dazu wirkt sich dauerhafter Lichtmangel negativ auf unser Gemüt aus. Der Körper produziert vermehrt Melatonin, das so genannte Schlafhormon aus, das normalerweise nur nachts im Dunkeln ausgeschüttet wird. Die innere Uhr gerät aus dem Takt, wir fühlen uns müde, lust- und antriebslos. Aber hey – das ist noch lange kein Grund, sich die Laune verderben zu lassen. Es gibt einiges, was man gegen den Herbstblues machen kann.

Sonne und Frischluft tanken

Versuche, Dich so oft es geht an der frischen Luft aufzuhalten und dabei den einen oder anderen Sonnenstrahl einzufangen. Das sorgt für die Bildung von Vitamin D, hat Einfluss auf das Immunsystem und macht Dich glücklich. Es wird empfohlen, täglich mindestens eine halbe Stunde im Freien zu verbringen.

Kuscheln

Ja, richtig gelesen. Kuscheln hilft bei schlechter Laune, denn es sorgt für die Produktion von Glückshormonen. Schon zehn Minuten Schmusen am Tag sollen schon ausreichen, um die Stimmung aufzuhellen. Wenn man länger als 20 Sekunden berührt wird, so werden sowohl körpereigene Endorphine als auch der Glücksstoff Oxytocin ausgelöst. Also: Lieblingsmenschen oder Lieblingstier schnappen und eine Runde Kuscheln.

Bewegen bringt Segen

Bewegung macht glücklich! Es bringt Deinen Kreislauf in Sprung und löst in Dir die Hormone Endorphin, Serotonin und Dopamin aus. Mal ganz abgesehen tust Du auch Deiner Gesundheit, Deinem Stoffwechsel und Deiner Figur etwas Gutes, wenn Du Dich regelmäßig rührst. Keine Sorge, Du darfst natürlich Joggen, Yoga machen oder Tanzen – aber auch schon kurze Spaziergänge reichen für einen positiven Effekt aus ;)

Gönn Dir was

Nimm Dir ganz bewusst Zeit für etwas, das Dir guttut. Lies ein Buch. Geh ein Eis essen. Nimm ein Bad. Schau Deinen Lieblingsfilm. Du möchtest einfach nur eine Auszeit und eine Weile lang nichts tun und tagträumen? Auch das ist vollkommen okay. Hör auf Deinen Bauch und gib Deinem Körper und Deinem Geist genau das, was in diesem Moment für ihn richtig ist.

Iss Dich glücklich

Du hast es vermutlich schon geahnt – man kann sich tatsächlich glücklich essen. Manche Lebensmittel enthalten die Aminosäure Typtophan, die im Körper zur Ausschüttung von Serotonin führt. Dazu gehören Produkte wie Nüsse, Amaranth, Quinoa, Weizenkeime, Eier, Haferflocken oder Sojabohnen. Schokolade gehört leider nicht dazu, aber ein kleines Eckchen dann und wann, hat ja bekanntlich auch niemandem geschadet ;)

Freundschaft zelebrieren

Feier die Freundschaft! Ein gutes Gespräch mit einem lieben Menschen kann manchmal zwei Wochen Urlaub ersetzen.

Lachen

Wenn Du lachst, werden über hundert Muskeln in Deinem Körper aktiviert. Deine Zellen bekommen mehr Sauerstoff, Herz und Kreislauf werden angeregt und auch hier erhält der Körper einen satten Nachschub des Gute-Laune-Hormons Serotonin.

Hinterlasse einen Kommentar