Warenkorb
translation missing: de.general.icons.icon_title

Lippenpflege im Herbst und Winter

translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title
Lippenpflege im Herbst und Winter

Sie gehören zu den empfindlichsten Regionen unseres Körpers: die Lippen. Wenn die Temperaturen sinken, sind wir von einem weichen Kussmund oft weit entfernt. Denn speziell in der kälteren Jahreszeit neigt die sonst so zarte Region dazu, schnell spröde und rissig zu werden. Im Gegensatz zum Rest unserer Haut besitzt die Lippenhaut keine Talg- und Schweißdrüsen, die sie mit Feuchtigkeit versorgen können. Außerdem ist die Haut an den Lippen fast 70 Prozent dünner als unsere restliche Haut. Und gerade kühles Wetter gepaart mit trockener Heizungsluft beansprucht die empfindliche Lippenregion ganz besonders. Aus diesem Grund solltest Du der Lippenpflege im Herbst und im Winter besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Wir geben Dir Tipps, wie Du das am besten machen kannst.

Sanfte Pflege für zarte Lippen

Um Deine Lippen sanft auf die anschließende Pflege vorzubereiten, kannst Du sie zunächst mit einem Lippenpeeling behandeln. Das kannst Du Dir mit einfachen Mitteln aus Deinem Küchenschrank ganz leicht selbst zubereiten, Du beseitigst Deine Lippen damit schnell und effizient von abgestorbenen Hautschüppchen. Zum Beispiel mit einem selbst gemachten Peeling aus Honig und Zucker. Honig enthält viele wertvolle Spurenelemente und Vitamine, die die Hauterneuerung unterstützen. Es wirkt darüber hinaus antiseptisch und bindet außerdem viel Feuchtigkeit und macht die Haut schön geschmeidig. Gleichzeitig wird mit einem Peeling die Durchblutung angeregt und Deine Lippen werden jetzt schon deutlich weicher. Und als netter Nebeneffekt schmeckt so ein Honig-Peeling auch ganz schön lecker, mmhh. Bei der anschließenden Pflege, solltest Du ganz besonders auf die darin enthaltenen Inhaltsstoffe achten. Grundsätzlich sind Pflegeprodukte mit pflanzlichen Inhaltsstoffe zu bevorzugen. So eignen sich insbesondere Pflegestifte, die Wirkstoffe wie Sheabutter, Mandelöl, Aloe Vera, Bienenwachs, Jojobaöl oder Dexpanthenol enthalten. Letzteres ist übrigens auch ein guter Inhaltsstoff, wenn Du unter eingerissenen Mundwinkeln leidest. Die sind nicht nur schmerzhaft, sondern können sich auch schnell entzünden und sollten daher ebenfalls behandelt werden. Weiterhin solltest Du die Finger von Inhaltsstoffen wie Silikonen, Alkohol und Menthol lassen, auch sie trocknet die empfindliche Region noch mehr aus. Weiterhin sollte Deine Lippenpflege keine Paraffine, Vaseline oder Petrolatum enthalten. Hierbei handelt es sich allesamt um Erzeugnisse auf Erdölbasis, die keinen wirklichen Pflegeeffekt auf Deine Haut haben, sondern eher den Stoffwechsel verhindern. Was Du übrigens auf keinen Fall machen solltest, ist sich mit der Zunge über die Lippen zu fahren. Das entzieht Deinen ohnehin schon trockenen Lippen noch mehr Feuchtigkeit. Spezialtipp: Wenn Du die Lippenpflege besonders dick aufträgst und über Nacht einwirken lässt, wirst Du am nächsten Morgen mit besonders weichen, geschmeidigen Lippen belohnt.

Hinterlasse einen Kommentar