Warenkorb
translation missing: de.general.icons.icon_title

Harte Schale, feiner Kern: Kokosöl für die Haut

translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title
Harte Schale, feiner Kern: Kokosöl für die Haut

Sie ist der Inbegriff von Sommer, Sonne und Exotik: die Kokosnuss. Findet sie hierzulande vor allem Verwendung in der Küche, wird sie in anderen Ländern wie innerhalb Asiens verstärkt in der Schönheitspflege, allen voran in der Hautpflege verwendet. Zu Recht! Denn das lecker duftende Öl ist ein wunderbarer und vielseitiger Beauty-Helfer.

Was in der Nuss drinsteckt

Kokosöl wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gepresst. Es wird bereits unter 25 Grad fest, weshalb es auch oft als Kokosfett bezeichnet wird. Seinen flüssigen Zustand erhält es bei höheren Temperaturen. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und an Vitamin E, einem Wirkstoff, welcher der vorzeitigen Hautalterung entgegenwirken kann. Darüber hinaus enthält es den Inhaltsstoff Laurinsäure, der antibakteriell und entzündungshemmend wirkt. Kleine Verletzungen können gelindert werden, auch kleineren Unreinheiten kann mit Kokosöl vorsichtig auf den Zahn gefühlt werden. Kokosöl hat einen intensiv pflegenden Effekt und ist in der Lage, den natürlichen Feuchtigkeitsverlust der Haut sehr gut auszugleichen.

Allrounder bei der Hautpflege

Kokosöl ist, was die Hautpflege betrifft, ein echter Allrounder. Das schnell einziehende Öl pflegt besonders trockene und empfindliche Haut und eignet sich durch seinen wohltuenden Duft wunderbar für entspannende Massagen. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wird dem Öl nachgesagt, dass es wirksam bei Pickeln oder unreiner Haut angewandt werden kann. Dieser Tipp sollte jedoch zunächst vorsichtig ausprobiert werden, bevor man sich Unmengen des Öls in das Gesicht schmiert. Im schlimmsten Fall erreichst Du nämlich genau das Gegenteil und förderst damit die Bildung von Pickeln und Mitessern. Deshalb: Lieber erst einmal vorsichtig an einer Hautpartie testen. Grundsätzlich sollte Kokosöl sparsam benutzt werden, da zu große Mengen die Poren noch mehr verstopfen würden. Kokosöl eignet sich auch wunderbar als natürlicher Make-up-Entferner. Einfach auf ein Wattepad aufgetragen, entfernt es sanft selbst wasserfeste Schminke von der Haut. Besonders trockene oder gar verhornte Hautstellen wie an Knien oder Ellenbogen, werden durch regelmäßige Behandlung mit Kokosöl schnell wieder zart und geschmeidig. Doch nicht nur für unsere Haut, auch für die Haare ist Kokosöl ein ganz wunderbares Mittel, um dem Haar Feuchtigkeit zu spenden und es zu stärken.

Hinterlasse einen Kommentar