Warenkorb
translation missing: de.general.icons.icon_title

Deine Haut, Dein Typ: Normale Haut

translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title
Deine Haut, Dein Typ: Normale Haut

Wir alle sind individuelle Persönlichkeiten und einzigartig in unserem Aussehen, unserem Verhalten und unserer Seele. Genauso einmalig ist aber auch unsere Haut. Je nachdem, welchem Hauttyp wir angehören, besitzt die Haut ganz eigene Ansprüche. Das, was bei der einen Person die beste Wirkung erzielt, kann bei der anderen das genaue Gegenteil verursachen. Nur wenn man weiß, welchem Hauttyp man angehört und dessen Bedürfnisse kennt, kann man sich auch optimal pflegen. In diesem Blogbeitrag wollen wir uns der normalen Haut widmen.

Kennzeichen normaler Haut

Spricht man in der Dermatologie von „normaler“ Haut, so ist damit ein ausgeglichenes Hautbild gemeint. Es ist weder trocken noch fettig, besitzt feine Poren, ist zart und rosig und reagiert auf äußere Einflüsse eher unempfindlich. Nur die wenigsten Erwachsenen sind in der glücklichen Situation, sich zum normalen Hauttyp zählen zu dürfen.

Die richtige Pflege

Normale Haut besticht durch ein glattes, ebenmäßiges Aussehen und einem frischen Teint, ist elastisch und widerstandsfähig, besitzt kaum Unreinheiten und reagiert relativ unempfänglich auf Umwelteinflüsse. Auch wenn Vertreter dieses Typs vermutlich fast gar nicht mit Hautproblemen jeglicher Art zu kämpfen haben, sollte sie gleichwohl täglich gründlich gereinigt und gepflegt werden. Ganz nach dem Motto: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Übermäßiger Alkohol- und Nikotinkonsum, Schlafmangel oder Stress können ebenfalls zu einer Verschlechterung des Hautbildes beitragen. Denn remember: Auch bei der unkompliziertesten Haut zeigt dauerhafte Vernachlässigung irgendwann ihre Konsequenzen.

Hinterlasse einen Kommentar