Warenkorb
translation missing: de.general.icons.icon_title

Deine Haut, Dein Typ: Mischhaut

translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title
Deine Haut, Dein Typ: Mischhaut

Jeder von uns ist ein Unikat. So auch unsere Haut. Je nach Hauttyp hat die Haut unterschiedliche Pflegebedürfnisse. Denn das, was bei der einen Person wunderbar funktioniert, kann bei der anderen genau das Gegenteil bewirken. Wer seine Haut kennt und weiß, auf welche Einflüsse sie wie reagiert und welche Ansprüche sie an die Pflege hat, kann auch richtig mit ihr umgehen und damit langfristig sein Hautbild verbessern. Heute widmen wir uns dem Hauttyp, den es im Doppelpack gibt: der Mischhaut.

Eigenschaften von Mischhaut

Mischhaut eint die Eigenschaften von trockener und fettiger Haut und betrifft im Gegensatz zu den anderen Hauttypen ausschließlich das Gesicht. Bei Personen mit Mischhaut sind die Wangen meist trocken, während die T-Zone (Stirnpartie, Nase und Kinn) in der Regel eher fettig ist. So sind die Poren auf den Wangen tendenziell feiner, und diese Partie neigt verstärkt zu Rötungen und Schuppen. Die T-Zone hingegen weist meist vergrößerte Poren auf und neigt zu fettigem Glanz, Pickeln und Mitessern. Die Ursache liegt in einer unterschiedlichen Aktivität der Talgdrüsen. Während sie in der T-Zone auf Hochtouren laufen, arbeiten sie auf der Wangenpartie auf Sparflamme.

Die richtige Pflege

Genau die Tatsache, dass zwei grundlegend verschiedenen Hauttypen gemeinsam auftreten, ist es, was die Pflege von Mischhaut etwas komplizierter macht. Eine für Mischhaut perfekt abgerundete Gesichtspflege muss auf der einen Seite die trockenen Zonen mit Feuchtigkeit versorgen, während sie auf der anderen Seite die Überproduktion an Talg reguliert. Wie bei allen anderen Hauttypen ist auch bei Mischhaut die Reinigung das A und O. Reinige daher Dein Gesicht morgens und abends mit einem milden Waschgel oder einem Reinigungsschaum. Wichtig ist, dass Du dabei kein heißes, sondern lauwarmes Wasser verwendest. Zu heißes Wasser würde die, ohnehin schon zu Trockenheit neigende Wangenpartie, noch mehr beanspruchen. Um speziell die Poren der T-Zone noch intensiver zu säubern, kannst Du diese Partie mit einem klärenden Gesichtswasser reinigen und so überschüssigen Talg entfernen. Zum Abschluss benutzt Du eine Pflegecreme, die Deine Haut vor allem mit viel Feuchtigkeit und weniger mit Fett versorgt. Du findest hierzu Produkte im Handel, die speziell für Mischhaut geeignet sind. Besonders trockene Hautpartien kannst Du noch separat mit einer Extra-Pflege-Emulsion verwöhnen.

Hinterlasse einen Kommentar