Warenkorb
translation missing: de.general.icons.icon_title

Arbeiten im Flow – unsere Lieblingstools

translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title
Arbeiten im Flow – unsere Lieblingstools

Wir arbeiten gerne. Und noch viel lieber arbeiten wir zusammen im Team. Unser oberstes Ziel dabei ist es, unseren Workflow so zu gestalten, dass unsere Abläufe so reibungslos wie möglich funktionieren. Unser Fokus liegt darauf, strukturiert zu arbeiten und die Prozesse dabei stetig zu optimieren. Das funktioniert einerseits nur mit einem engagierten und zuverlässigen Team - ohne die entsprechende Man-, verzeihung, Womanpower, wären wir vermutlich nicht einmal halb so gut, wie wir heute sind.

Andererseits profitiert unsere Arbeit auch von den zahlreichen elektronischen kleinen Helferlein, die einem die Zusammenarbeit deutlich erleichtern. Unsere drei Lieblingstools, mit denen wir vornehmlich arbeiten, sind die Programme Slack, Asana und Google Drive, die wir Dir im Folgenden etwas näher beschreiben wollen. Das Team-Programm Slack bietet Euch eine Plattform, auf dem Ihr Eure Zusammenarbeit im Team im Prinzip vollständig abwickeln könnt.

Ihr könnt miteinander kommunizieren und Daten austauschen, könnt darüber telefonieren und verschiedene Apps integrieren oder könnt auch Euch selbst Memos schreiben. Ungemein praktisch sind die verschiedenen Aufgabenbereiche (Channels), die sich auf Slack erstellen lassen. So könnte beispielsweise die Kommunikation zu einem bestimmten Thema, wie zum Beispiel „Marketing“ nur auf diesem Channel stattfinden, während alle Absprachen zu „Finanzen“ wiederum nur in diesem Kanal auftauchen würden.

Auf diese Weise findet die Kommunikation genau da statt, wo sie hingehört und keine Nachricht geht in einem großen Themen-Tohuwabohu unter. Praktisch ist hier auch, dass zu jedem Channel der jeweilige Personenkreis individuell zusammengestellt werden kann, sodass auch nur die Personen die Informationen erhalten, die sie wirklich betreffen.

Durch dieses Prozedere sind alle Teammitglieder stets auf demselben Stand. Asana wiederum ist ein tolles Tool, um Dein Projektmanagement zu organisieren. Hier können Aufgaben gestellt und einzelnen Mitarbeitern zugewiesen werden, Deadlines erstellt und auch daran erinnert werden. Wie bei einer To-Do-Liste können die Aufgaben nach dem Erledigen abgehakt werden.

Google Drive als dritter Partner in Crime fungiert als unsere Cloud, die wir zur Speicherung unserer ganzen Daten nutzen. Welche Tools nutzt Du zur Optimierung Deines Workflows? Wir sind gespannt auf Deine Erfahrungen!

Hinterlasse einen Kommentar