Warenkorb
translation missing: de.general.icons.icon_title

Altersflecken

translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title
Altersflecken

Es gibt viele Formen von Hyperpigmentierungen – eine davon ist die der Altersflecken. Sind sie harmlos? Wieso bekommt man welche? Und: Wie wird man sie im Zweifel wieder los? All diesen Fragen gehen wir in diesem Artikel nach.

Wie es dazu kommt

Altersflecken sind eine Form von Hyperpigmentierungen, auch als Pigmentflecken bekannt. Sie entstehen dann, wenn in unseren Hautzellen ein Überschuss des Farbpigments Melanin besteht. Die Bildung von Melanin ist eine natürliche Schutzreaktion der Haut auf UV-Strahlung – es bewirkt, dass sich die UV-Strahlen der Sonne beim Eindringen in tiefere Hautschichten abschwächen. Je länger die Haut dem natürlichen oder künstlichen Sonnenlicht (Stichwort Solarium) ausgesetzt wird, umso mehr Melanin wird produziert und eingelagert. Altersflecken sind also im Prinzip nichts anderes, als Punkte auf unserem „UV-Konto“: Je intensiver wir uns im Leben ungeschützt der Sonne ausgesetzt haben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, recht früh Altersflecken zu bekommen.

Es ist also nicht verwunderlich, dass diese Form der Hyperpigmentierung an den Stellen auftritt, die am meisten der Sonne ausgesetzt sind: Gesicht, Handrücken, Unterarme, Dekolleté. Aber auch die genetische Veranlagung kann eine Ursache für Pigmentflecken sein. Ab einem gewissen Alter ist die Wahrscheinlichkeit, Altersflecken zu erhalten, relativ hoch. So neigen sowohl Herren als auch Damen ab 40 zu den hellbraunen Flecken, ab 60 sind sie fast bei jedem Menschen zu finden. 

Altersflecken loswerden

Eines vorweg: In der Regel sind Altersflecken harmlos und müssen aus rein medizinischer Sicht nicht entfernt werden. Stört man sich allerdings trotzdem daran und möchte sie aus vorwiegend kosmetischen Gründen loswerden, so gibt es hierfür einige Möglichkeiten. So stehen als technische Varianten beispielsweise eine klassische Laserbehandlung oder eine Entfernung mittels IPL-Technik zur Verfügung. Auch eine Behandlung mittels chemischen Peelings kann helfen, da sie dazu beiträgt, dass die oberste Hautschicht abgelöst wird, und sich eine neue, hellere Schicht nachbildet. Alle geschilderten Varianten sollten nur vom Fachmann durchgeführt werden. Eine weitere Möglichkeit, die in Eigeninitiative durchgeführt werden kann, ist die Behandlung mit aufhellend wirkenden Produkten. Inhaltsstoffe wie Vitamin C, welches in unserer Nachtcreme Melanin Night enthalten ist, oder Süßholzwurzel in Kombination mit Acetyl Glucosamine, wie in unserer Moist Detox Clay Mask, können bei regelmäßiger Anwendung für eine sanfte Aufhellung von Pigmentflecken sorgen.

Hinterlasse einen Kommentar